Datenschutzerklärung für das Alumni-Portal der Wilhelm Büchner Hochschule

Wenn Sie sich bei dem Alumni-Portal der Wilhelm Büchner Hochschule anmelden, werden wir Ihre mitgeteilten personenbezogenen Daten verarbeiten. Im Rahmen der vorliegenden Datenschutzerklärung stellen wir Ihnen die nach Art. 12, 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorgeschriebenen Pflichtinformationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Verfügung.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Begründung, Durchführung und Beendigung der Alumni-Mitgliedschaft. Wir werden Ihre Daten insbesondere nutzen, um Ihnen einen Zugang zum Alumni-Portal zu ermöglichen und Ihnen Alumni-bezogene Informationen (z.B. zu Veranstaltungen, Sonderkonditionen, etc.) zur Verfügung zu stellen. Ferner werden wir Ihre Daten mit den bei uns hinterlegten Studierendendaten abgleichen, um sicherzustellen, dass Sie tatsächlich ein ehemaliger Studierender unserer Hochschule sind. Die erhobenen Daten sind für die Durchführung der Alumni-Mitgliedschaft erforderlich.

Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Ihre Mitgliedschaft (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) sowie unser berechtigtes Interesse an einem reibungslosen Funktionieren des Alumni-Portals (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Verantwortliche im Sinne der DSGVO

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die Wilhelm Büchner Hochschule, Ostendstraße 3, 64319 Pfungstadt.

Die verantwortliche Stelle ist diejenige natürliche oder juristische Person, die über die Mittel und Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet. Sie ist Ansprechpartnerin für datenschutzrechtliche Fragen der Betroffenen.

Hosting durch die NewDefinition GmbH

Das Alumni-Portal wird von der NewDefinition GmbH, Wilhelmstraße 60a, D-65183 Wiesbaden gehostet und gepflegt. Im Rahmen dieser Tätigkeit kann die NewDefinition GmbH ggf. auf folgende personenbezogene Daten von Kunden bzw. Alumni zugreifen:

  • Inhalte (Angaben zu Veranstaltungen, Neuigkeiten u.Ä.)
  • Nutzungsdaten (Login-Zeiten und Login-Häufigkeit)
  • Mitgliederdaten (Name, Geburtsdatum, Anschrift, Kontaktdaten, Lebenslauf, Profildaten)
  • Bankdaten (Kontoverbindungen und Einwilligungen zu SEPA-Lastschriftmandaten)
  • Buchungsdaten (Status der Bezahlung von Mitgliedsbeiträgen, Zahlungsrückstände)

Die NewDefinition GmbH wird auf diese Daten lediglich soweit zugreifen, wie dies zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlich ist. In keinem Fall wird sie die Daten zu eigenen Zwecken verarbeiten.

Wir haben mit NewDefinition einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen. Dieser Vertrag soll den datenschutzkonformen Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch die NewDefinition GmbH sicherstellen.

Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden für die Dauer der Alumni-Mitgliedschaft bei unserem Auftragsverarbeiter gespeichert. Wenn Ihre Alumni-Mitgliedschaft beendet wird, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht, sofern kein gesetzlicher Grund (z. B. nach Art. 6 Abs. 1 lit. c oder e DSGVO) oder ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur längeren Aufbewahrung der personenbezogenen Daten verpflichten oder berechtigen.

Ihre Rechte

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen haben Sie das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Speicherzweck Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten. Ihnen steht außerdem ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, ein Recht auf Datenübertragbarkeit und ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. Ferner können Sie die Berichtigung, die Löschung und unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Widerruf von Einwilligungen zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer Einwilligung möglich. Diese werden wir vor Beginn der Datenverarbeitung ausdrücklich bei Ihnen einholen. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

WIDERSPRUCHSRECHT GEGEN DIE DATEN-ERHEBUNG IN BESONDEREN FÄLLEN SOWIE GEGEN DIREKTWERBUNG IM SINNE VON ART. 21 DSGVO

WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO ERFOLGT, HABEN DIE BETROFFENEN JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES PROFILING. WENN EIN BETROFFENER WIDERSPRUCH EINLEGT, WERDEN WIR DIE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE DIE IN-TERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN DES BE-TROFFENEN ÜBERWIEGEN ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN (WIDER-SPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

WERDEN PERSONENBEZOGENE DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN DIE BETROFFENEN DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN DIE BETROFFENEN WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

Änderung dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzbestimmungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben jederzeit zu ändern.