Zuerst erwarb Manfred Haas die Fachhochschulreife und dann den Abschluss als „Staatlich geprüfter Bautechniker“ an Abendschulen. Da ihn die Anfahrten von seinem Wohnort aus viel Zeit kosteten, versuchte er es bei der nächsten Weiterbildung mit Fernlernen. Es wurde zu seinem favorisierten Lernstil: Er belegte bei der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) den Fernlehrgang „Geprüfter Technischer Betriebswirt IHK“. Danach ging es an der Wilhelm Büchner Hochschule weiter – mit dem Bachelor-Fernstudiengang „Technische Betriebswirtschaft (B.Sc.)“ und dem Master-Fernstudium „Innovations- und Technologiemanagement (M.Sc.)“. Manfred Haas‘ nächstes Ziel ist die Promotion. Sein Fazit: „Ich weiß, dass sich Weiterbildung lohnt, ganz egal was andere Leute dazu sagen. Und mit einem Fernstudium kann ich mich gleichzeitig um meine Familie kümmern.“

Beruflich hat sich das Lernen für Manfred Haas von Anfang an gelohnt. Schon während seiner Weiterbildung zum Bautechniker wurde er – nach 19 Jahren Dienst als Straßenwärter – beim Landesbetrieb Straßenbau NRW Sachbearbeiter im Bereich Telematik. Kurze Zeit später bekam er eine Stelle als Angestellter für Verkehrstechnik. Nach seinem Abschluss als technischer Betriebswirt stieg er zum Controller in den gehobenen Dienst auf. Dank Master-Abschluss hat Haas nun die Voraussetzung, um in den höheren Dienst zu wechseln: „Da der Master of Science interdisziplinär aufgebaut ist und sowohl ingenieur- als auch wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Themen behandelt, kann ich Aufgaben im technischen sowie im nicht-technischen Bereich übernehmen.“ Gekrönt wurde seine Weiterbildungslaufbahn mit dem Studienpreis „Lebenslanges Lernen 2016“ vom Forum DistancE-Learning.

« Angela Friedrich Florian Haizmann »