Ich habe viele Anbieter verglichen, aber nur die Wilhelm Büchner Hochschule wurde meinen Anforderungen an Flexibilität gerecht. Der Service ist vorbildlich; man bekommt immer schnell Hilfe, egal wann und von wem. Die Dozenten sind nett und die Repetitorien super. Klar, man muss selbständig arbeiten können, aber dann genießt man viele Freiheiten. Das einzige, was ich an meinem Fernstudium bereue, ist, dass ich es nicht schon früher begonnen habe.

Ich habe so viel Spaß am Lernen bekommen, dass ich es zu meinem Hobby gemacht habe. Verbessern konnte ich mich besonders bei den Soft Skills. Vom Aufschieber bin ich zum Anpacker geworden. Chef und Kollegen zollen mir Anerkennung, und mein Aufstieg zum Teamleiter lag sicher nicht zuletzt an meinen gesteigerten Fähigkeiten im Zeitmanagement. Gleich nach Abschluss meines Bachelorstudiums begann ich das Masterstudium ebenfalls in Wirtschaftsinformatik an der Wilhelm Büchner Hochschule.

« Marc Lochhove Torsten Müller »